77 Bäume Aktion

Unsere 77 Bäume Aktion

Silvesterfeuerwerk hat eine sehr lange Tradition zur Begrüßung des neuen Jahres. Das Abbrennen von Feuererk erzeugt CO² und Feinstaub. Aber auch viel weniger als oft angenommen. Bei einem gigantischen Großfeuerwerk wie den Kölner Lichtern zeigten die Feinstaub Meßstationen nach 15 Minuten nach dem Feuerwerk wieder relativ normale Meßdaten.

Um aber alle Bedenken CO² neutral auszugleichen, haben wir 77 Eichen einpflanzen lassen.

 

Eine 35 Meter hohe Eiche (irgendwann sind die so  groß :-) ) verbraucht pro Tag 28 KG CO² und erzeugt Sauerstoff für 24 Menschen jeden Tag.

 

 

Baden-Württemberg

Eichenpflanzung bei Freiburg von Sprengkraft Feuerwerke

 

Die Eschen in Deutschland und Europa sind stark gefährdet. Das Eschentriebsterben, ausgelöst durch den Pilz Hymenoscyphus pseudoalbidus, hat fast alle Eschen befallen. Der Befall führt zum Absterben der Bäume. Noch gibt es keine Resistenzen.

Auch im Schwarzwald hinterlässt der Pilz seine Spuren. Ein schöner Eschenbestand in den Wäldern des Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald ist fast vollkommen abgestorben. Der Bestand musste komplett geräumt werden. Als neue Baumart wird mit der heimischen Stieleiche und auf feuchten Standorten mit Erle aufgeforstet, die in der Gegend einen optimalen Wuchsraum vorfindet. Außerdem ist die Stieleiche relative trockentolerant, so dass sie  dem Klimawandel gut angepasst ist.

 

Mit unserer Spende unterstützen wir die Wiederaufforstung eines Bestandes mit standortgerechten Stieleichen und Erlen.

Unser Forstpartner ist das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald.